Pfadfinderische Weihnachtsbäckerei im Altonaer Heim

 - 

„Knusper, knupser knäuschen, wer knabbert an meinem Häuschen?“

Wir Pfadfinder! Am 25. November haben fast vierzig Pfadfinder vom Stamm Ambronen und dem Hag Eichhörnchen im Altonaer Heim mit ihrem alljährlichen Basteln von Lebkuchenhäusern die Weihnachtszeit eingeläutet. Mit Spritztüten wurden die Lebkuchenplatten unter Krümels Leitung verklebt und anschließend kreativ dekoriert. Architektonische Kunstwerke sind dabei entstanden, die mit Schornsteinen aus Dominosteinen, prall geschmückten Tannenbäumen aus Keksen und Smarties im Vorgarten der Häuschen oder akkuraten Zuckerguss Verzierungen an den Fassaden geschmückt wurden. Bei manchen erfindungsreichen Künstler*innen erinnerten die Werke sogar an Kutschen, Autos oder Ufos. Mit Auspowern im Park und Singen schloss die fröhlich bunte Gruppe den Sonntag vor der Adventszeit ab.

Es grüßt aus der Weihnachtsbäckerei,
Sarah.

In DPBH

Stammesfahrt Ambronen

 - 

Die Ambronen des DPBH warem vom 3. bis 4. November auf Stammesfahrt. Sie belagerten die Haidburg bei Niebüll an der dänischen Grenze. Auf der Stammesfahrt wurde in der Feierstunde der Trupp Atlantis unter der Führung von Juliane ausgerufen. Es war ein tolles Programm aber es fand sich immer noch Zeit für einen kleinen Spaß. Wer das wohl war? Die Anreise mit der Bahn ist lang hat aber keinen Einfluss auf die große Fahrtenbeteiligung gehabt.

Allzeit bereit
Sven

In Fahrten

Ordensfest des Hansichen Orden

 - 
SONY DSC

Am Wochenende vom 26. bis 28. Oktober fand unser Ordensfest mit 16 Teilnehmern des Deutschen Pfadfinderbundes Hamburg zum Schloß Martinfeld des DPB statt.

Von hier aus besuchten wir die Wartburg, auf der Martin Luther eine Zeit lang lebte, und machten eine Wanderung durch die Drachenschlucht. Zum Abschluss unserer Reise besuchten wir noch die Jugendburg Ludwigstein.

Es war ein gelungenes Ordensfest.

Allzeit bereit
Sven

 

 

In Fahrten

45 Jahre DPBH

 - 

Der Deutsche Pfadfinderbund Hamburg (DPBH) wurde am 01.11.1973 in Hamburg /Volksdorf gegründet und ist aus dem Deutschen Pfadfinderbund (DPB) hervorgegangen.

Wir sind Mitglied im Deutschen Pfadfinderverband (DPV) und bringen uns aktiv in der Arbeitsgemeinschaft Hamburger Pfadfinderverbände (AHP) ein.
Der DPBH ist weder politisch noch konfessionell gebunden. Als autonomer Bund, wurzelnd in den Menschenrechten und der Grundordnung unseres Landes sind wir unabhängig und keinem verpflichtet als unserem Gewissen und Gesetz.

Wie alle Pfadfinder, so tragen auch wir Kluft. Diese besteht bei uns aus einem dunkelblauen Hemd mit Bundeslilie, der schwarzen Jungenschaftsjacke, einer dunklen Hose bzw. auch dunklem Rock sowie dem silbergrauen Halstuch mit rotem Rand.
Das Blau unseres Hemdes hat die Bedeutung der höchsten himmlischen Farbe. Das graue Halstuch mit rotem Rand repräsentiert den grauen Mantel der Kreuzritter mit dem Emblem des roten Kreuzes. Unsere Rautenlilie ist ein Zeichen der Reinheit und ein zentrales Symbol der Pfadfinderbewegung.

 

In DPBH

Herbstschulung 2018

 - 

Auf unserer diesjährigen Herbstschulung waren wir so viele Teilnehmer, wie seit langem nicht. Es macht uns natürlich auch sehr stolz, dass ein so großes Interesse daran besteht, neue Gruppen aufzubauen und sich fortzubilden und das in allen Kursstufen. Aber zum Anfang: Wir starteten Samstagmorgen in Norderstedt und sammelten am Hauptbahnhof unsere Altonaer Gruppen ein. So ging es zu einem spannenden und lehrreichen Abenteuer zum Camp Adventure in Walsrode. Dort wurden Ideen ausgetauscht, Ereignisse geteilt und sieben Tage lang gelernt. Unser aller Höhepunkt war natürlich das Bergfest mit dem Thema „Licht“. Da wurde nochmal die kreative Ader einiger Teilnehmer erkennbar. Wir freuen uns, dass alle Schulungsteilnehmer erfolgreich ihre Kurse bestanden haben und nun neu motiviert, voller Elan und Ideen durchstarten können.

Allzeit bereit,
Tiger